Geh deinen Weg!

Bist du jünger als 28, hast eine künstlerische Begabung und einen großen Wunsch? Die Stiftung Kulturregion Hannover fördert junge Menschen bis 28 Jahren bei der Entfaltung ihrer außergewöhnlichen Talente.

Mit ihrer Maßnahme »Talentlandschaft« unterstützt die Stiftung Vorhaben, die der Förderung der Begabung dienen. Sei es Schauspiel, Zeichnen oder Bildhauerei, Schreiben, Fotografie, Tanz, Komposition oder Musik − wer seine Begabung anhand von Empfehlungen anerkannter Lehrer oder Hochschuldozenten nachweisen kann, darf sich mit einem Antrag an die Stiftung wenden. Weitere Voraussetzung für eine Förderung ist, dass die Bewerber aus der Region Hannover stammen und hier leben. Gefördert werden zum Beispiel Aus- und Weiterbildungen (auch im Ausland), der Kauf von Instrumenten oder anderer Ausstattung.

Der Antrag sollte einen Lebenslauf, eine Schilderung des zu fördernden Vorhabens, Angaben zum finanziellen Aufwand und zum Dauer der Maßnahme sowie Nachweise für die künstlerische Begabung und ein oder mehrere Empfehlungsschreiben enthalten.

Geförderte Talente

Paulina Simkin aus Hannover konnte mithilfe der Talentförderung der Stiftung Kulturregion Hannover und weiterer Stipendien und Fördergelder an der renommierten Juilliard School in New York studieren. Die Pianistin blieb in New York und nahm ein Schauspielstudium am Lee Strasberg Theatre & Film Institute auf. Inzwischen hat sie erste Engagements beim Fernsehen, drehte Spots für z.B. für das Staatsballett Wien und ist weiterhin in der Musik tätig.

Laura Engelmann aus Gehrden ist eine begabte junge Musikerin, die mehrfach Preise bei Landes- und Bundeswettbewerben »Jugend musiziert« gewonnen hat. Sie spielt ein ungewöhnliches Instrument – Mandoline. Und da sie spätestens zum Studienbeginn als Jungstudentin an der Musikhochschule Wuppertal ein eigenes Instrument brauchte, förderte die Stiftung Kulturregion Hannover dessen Anschaffung.

Carina Lehmann studiert an der Hochschule für Musik, Theater und Medien in Hannover erfolgreich das Fach Gitarre. Sie hat sich inzwischen auf Instrumente des 19. Jahrhunderts spezialisiert und möchte nun eine achtsaitige »Wiener Gitarre« als Meisterinstrument anschaffen. Dabei hilft die Stiftung Kulturregion Hannover der engagierten Studentin aus Hannover gerne.