Stipendiaten 2019

Die »cast&cut«-Stipendiatinnen und Stipendiaten sind jeweils für ein halbes Jahr in Hannover. Sie leben und arbeiten in der kreativen Atmosphäre der Stipendienstätte »Villa Minimo«. Ein halbes Jahr klingt lang, doch wer schon mal einen Film gedreht hat, weiß, wie zeitintensiv ein solches Projekt ist. Die Stipendiengeber stehen den jungen Regisseurinnen und Regisseuren während ihrer Zeit in Hannover mit Rat und Tat zur Seite.

Jonas Riemer

Jonas Riemer, *1990 in Luckenwalde, begann bereits mit 12 Jahren Filme zu drehen. Er durchlief eine Ausbildung als Gestaltungstechnischer Assistent an der Medienschule Babelsberg und studierte bis 2017 Animation an der Filmuniversität Babelsberg. Er arbeitet als Animator, VXF Supervisor und Regisseur.

Von Januar bis Juni 2019 wird Jonas Riemer in der Stipendienstätte Villa Minimo in Hannover-List leben und hier den Dreh eines animierten Kurzfilms vorbereiten. Sein Film »Der übers Meer kam« (Arbeitstitel) beschäftigt sich mit der wahren Geschichte eines Mannes, der einst in einem Schlauchboot über die deutsch-deutsche Grenze floh, heute jedoch die AfD wählt.

Filmografie (Auswahl):

  • »Mascarpone«, D 2018 (Regie, Schnitt, VFX Supervisor)
  • »Kindsein«, Dokumentarfilm, RBB, D 2017 (Compositing Artist)
  • »Laika und Nemo«, Stop Motion Kurzfilm, RBB, D 2018 (VFX-Supervisor, Regieassistent)
  • »Das Pubertier«, ZDF-Serie, Bitteschön TV, D 2017 (Compositing Artist)

Dolunay Gördüm

Dolunay Gördüm, *1985 in Mayen, ist in Izmir (Türkei) aufgewachsen und lebt seit 2002 wieder in Deutschland. Am Berufskolleg Rheinbach durchlief er eine Ausbildung zum Gestaltungstechnischen Assistenten für Grafik. Bis 2017 studierte er an der Kunsthochschule für Medien Köln mit dem Schwerpunkt Buch und Regie. Seit 2017 ist Dolunay Gördüm freier Filmemacher im Bereich Film und Theater.

In seiner Stipendienzeit von Juli bis Dezember 2019 möchte der Regisseur in Hannover an dem Kurzspielfilm »Ein echt deutscher Ausflug« (Arbeitstitel) arbeiten. In der Komödie geht es um kulturelle Identität. Der achtjährige Ilkay lebt in der Türkei. Als er seinen deutschen Opa besucht, versucht dieser ihn zu „zivilisieren“, indem er einen echt deutschen Ausflug mit ihm unternimmt.

 

Filmografie (Auswahl):

  • »Ein Kuchen für Herrn Leckerschmaus«, Kurzspielfilm, 9 min, 2018 (Regie)
  • »Orhideas Sterben«, Kurzfilm, Filmfaust Filmproduktionen, 2018 (Creative Producer)
  • »Bevor Ida kam«, Spielfilm, 30 min, 2017 (Regie)
  • »Kuwulu«, Spielfilm, 26 min, 2016 (Regie)