Datenschutzinformation

Die Kulturregion Hannover Stiftung der Sparkasse und der Region Hannover (im Folgenden „Stiftung Kulturregion Hannover“, „Stiftung“ oder „wir“ genannt) freut sich sehr über Ihr Interesse an der Stiftung und ihrer Arbeit. Ein wichtiges Anliegen ist uns dabei der Schutz Ihrer persönlichen Daten. Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten daher stets vertraulich und nur gemäß den gesetzlichen Bestimmungen.

So sieht die Europäische Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) eine Informationspflicht des für die Verarbeitung der Daten Verantwortlichen vor. Bei Erhebung der Daten ist der Betroffene danach insbesondere über die Zwecke und die Rechtsgrundlagen für die Verarbeitung sowie über seine Rechte zu informieren. Nachfolgend finden Sie daher Informationen darüber, welche personenbezogenen Daten wir bei Nutzung unseres Onlineangebots, der Inanspruchnahme der darin enthaltenen Dienste bzw. Funktionen sowie im Rahmen unserer Arbeit erheben und auf welcher Rechtsgrundlage und zu welchen Zwecken wir diese verarbeiten.

Im Hinblick auf die verwendeten Begrifflichkeiten, wie z. B. „personenbezogene Daten“ oder deren „Verarbeitung“ verweisen wir auf die Definitionen im Art. 4 DSGVO.

Wir bitten Sie zudem, sich regelmäßig über den Inhalt unserer Datenschutzinformation zu informieren, da wir die Datenschutzinformation anpassen, sobald Änderungen der von uns durchgeführten Datenverarbeitungen oder eine geänderte Rechtslage dies erforderlich machen.

Name des Verantwortlichen
Stiftung Kulturregion Hannover
c/o Stiftungsmanagement der Sparkasse Hannover
Landschaftstr. 4/5
30159 Hannover

Zwecke und Rechtsgrundlage:

Zugriffsdaten
Bei Aufruf und Nutzung unserer Website werden in den Serverstatistiken automatisiert Daten, die Ihr Browser übermittelt, erhoben und in den Protokolldateien auf dem Server unseres Hosters (domainfactory GmbH, Oskar-Meester-Str. 33, 85737 Ismaning) gespeichert. Die erhobenen Daten werden zum Betrieb der Webseite sowie aus Sicherheitsgründen gespeichert, um z. B. Missbrauchs- oder Betrugsfälle aufklären zu können. Zu diesen Daten gehören die IP-Adresse des anfragenden Rechners, Datum und Uhrzeit des Zugriffs, Name und URL der abgerufenen Website bzw. Datei, Website, von der aus der Zugriff erfolgt (Referrer-URL), der verwendete Browsertyp und das Betriebssystem Ihres Rechners sowie der Name Ihres Providers.
Rechtsgrundlage dafür ist gemäß Art. 6 Abs. 1 f) DSGVO unser berechtigtes Interesse an einem störungsfreien und sicheren Betrieb unserer Website.
Die Daten werden in sog. Server-Logfiles temporär gespeichert und anschließend gelöscht. Sofern Daten aus Beweisgründen aufgehoben werden müssen, sind sie solange von der Löschung ausgenommen, bis der Vorfall endgültig geklärt ist.

Kontaktaufnahme
Auf unserer Website stellen wir Ihnen Informationen bereit, wie Sie mit uns in Kontakt treten können. Sie haben insbesondere die Möglichkeit, mit uns per E-Mail oder telefonisch Kontakt aufzunehmen.
Wenn Sie davon Gebrauch machen, benötigen wir Ihren Namen, ggf. Ihre Email-Adresse, ggf. Ihre Telefonnummer und Ihre Mitteilung an uns, um Ihr Anliegen zuordnen und Ihnen antworten zu können. Sämtliche weitere Angaben werden uns nur zugeleitet, wenn Sie diese zusätzlich angeben möchten.
Ihre Daten verarbeiten wir entweder aufgrund Ihrer ggf. erteilten Einwilligung gemäß Art. 6 Abs. 1 a) DSGVO, ggf. zur Erfüllung eines Vertrags oder einer Vertragsanbahnung gemäß Art. 6 Abs. 1 b) DSGVO bzw. aufgrund unseres berechtigten Interesses gemäß Art. 6 Abs. 1 f) DSGVO an der mit Ihnen eingeleiteten Kommunikation.
Im Fall einer erteilten Einwilligung haben Sie das Recht, Ihre Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen. Anderenfalls werden Ihre Daten gelöscht, wenn wir Ihr Anliegen bearbeitet haben und keine gesetzlichen Aufbewahrungsfristen entgegenstehen.

Darüber hinaus erfassen wir die Daten von Gästen, die sich zu einer unserer Veranstaltungen über die angebotenen Wege angemeldet haben, in einem Gästeverzeichnis. Diese Speicherung erfolgt, um eine reibungslose Durchführung der Veranstaltung zu ermöglichen. Rechtsgrundlage dieser Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 f) DSGVO. Nach Durchführung der Veranstaltung werden diese Daten anonymisiert.

Newsletter
Auf unserer Website können Sie unseren Newsletter abonnieren. Unser Newsletter enthält Informationen über unsere Stiftungsaktivitäten und Veranstaltungen sowie über Stiftungsaktivitäten und Veranstaltungen der SHannover Stiftung, Stiftung der Sparkasse Hannover.
Wenn Sie sich für unseren Newsletter anmelden möchten, benötigen wir Ihre E-Mail-Adresse sowie Ihren Vor- und Nachnamen für die Zuordnung.
Die Anmeldung zu unserem Newsletter erfolgt grundsätzlich in einem sogenannte Double-Opt-In-Verfahren. Das bedeutet, dass Sie nach der Anmeldung eine E-Mail erhalten, in der Sie um die Bestätigung Ihrer Anmeldung gebeten werden. Diese Bestätigung ist notwendig, damit sich niemand mit fremden E-Mail-Adressen anmelden kann. Der Versand des Newsletters erfolgt damit auf Grundlage Ihrer Einwilligung.

Sie haben aber selbstverständlich das Recht, Ihre Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen. Die Rechtmäßigkeit der Verarbeitung Ihrer Daten bis zum Widerruf bleibt hiervon unberührt.

Die Anmeldungen zum Newsletter werden protokolliert, um den Anmeldeprozess entsprechend den rechtlichen Anforderungen nachweisen zu können. Hierzu gehört die Speicherung des Anmelde- und des Bestätigungszeitpunkts als auch der IP-Adresse.
Die Protokollierung des Anmeldeverfahrens erfolgt auf Grundlage unserer berechtigten Interessen zu Zwecken des Nachweises seines ordnungsgemäßen Ablaufs.

Soweit wir einen Dienstleister mit dem Versand von E-Mails beauftragen, erfolgt dies ausschließlich in unserem Auftrag und auf Grundlage unseres berechtigten Interesses an einem effizienten und sicheren Versandsystem.

Wir können die ausgetragenen E-Mail-Adressen bis zu drei Jahren auf Grundlage unserer berechtigten Interessen speichern, bevor wir sie löschen, um eine ehemals gegebene Einwilligung nachweisen zu können.

Die Verarbeitung dieser Daten wird auf den Zweck einer möglichen Abwehr von Ansprüchen beschränkt. Ein individueller Löschungsantrag ist jederzeit möglich, sofern zugleich das ehemalige Bestehen einer Einwilligung bestätigt wird. Im Fall von Pflichten zur dauerhaften Beachtung von Widersprüchen behalten wir uns die Speicherung der E-Mail-Adresse alleine zu diesem Zweck in einer Sperrliste (sogenannte „Blacklist“) vor.

Fördermaßnahmen, Förderprojekte
Wir erheben Ihre Daten, wenn Sie uns diese im Rahmen der Förderantragstellung bzw. der Projektdurchführung mitteilen.
Relevante personenbezogene Daten sind vor allem:

  • Stammdaten (z. B. Name des Ansprechpartners, des Betroffenen, Organisation)
  • Kontaktdaten (z. B. postalische Anschrift, Telefonnummer/ Handynummer, E-Mail-Adresse)
  • Übermittelte Daten aus Verwendungsnachweis,
  • Zahlungsdaten (Daten zur Zahlungsabwicklung, z. B. Bankverbindung).

Ihre Daten werden von uns dafür benötigt, Ihren Förderantrag zu bearbeiten und/oder die Maßnahme bzw. das Projekt durchzuführen sowie mit Ihnen im Rahmen von Maßnahmen bzw. Projekten zu kommunizieren.

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten im Rahmen von Fördermaßnahmen und -projekten ist Art. 6 Abs. 1 b) DSGVO (Erfüllung eines Vertrags oder zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen).

Zudem können wir Ihre Daten auch verarbeiten, wenn Sie uns i. S. d. Art. 6 Abs. 1 a) DSGVO Ihre Einwilligung dazu gegeben haben. In diesem Fall haben Sie das Recht, Ihre Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen. Die Rechtmäßigkeit der Verarbeitung Ihrer Daten bis zum Widerruf bleibt hiervon unberührt.

Sie sind in der Regel nicht dazu verpflichtet, uns Ihre personenbezogenen Daten zur Verfügung zu stellen. Die Datenerhebung kann aber zum Beispiel für den Abschluss und die Durchführung eines Fördervertrags erforderlich sein. Erhalten wir von Ihnen in diesem Fall Ihre personenbezogenen Daten nicht, können wir den Vertrag mit Ihnen nicht durchführen.

Spenden und Zustiftungen
Sollten Sie sich bereit erklären, der Stiftung eine Spende oder eine Zustiftung zukommen zu lassen, verarbeiten wir Ihre personenbezogenen Daten (Name, ggf. Adresse, ggf. Bankverbindung) auf der Rechtsgrundlage von Art. 6 Abs. 1 b) DSGVO. Bei Spenden über 200,- Euro übersenden wir Ihnen eine Spendenbescheinigung und benötigen in diesen Fällen auch Ihre Adresse. Wenn Sie der Stiftung regelmäßig eine Spende zuwenden wollen und uns gestatten, diesen Betrag wiederkehrend von Ihrem Konto abzubuchen, verarbeiten wir zu Ihrem Namen auch Ihre Bankverbindung. Nach Abwicklung des Spendenvorgangs bzw. nach Ablauf der gesetzlichen Aufbewahrungspflichten werden die Daten gelöscht.

Übermittlung von Informationen
Wir erheben Ihre Daten auch, wenn Sie uns diese zum Zwecke der Aufnahme in unseren Adressverteiler zur Übermittlung von Informationen mitteilen. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten ist in diesen Fällen Art. 6 Abs. 1 f) DSGVO (berechtigtes Interesse). Unser berechtigtes Interesse liegt darin, über unsere gemeinnützige Tätigkeit zu informieren und mit interessierten Kreisen zu kommunizieren.

Zudem können wir Ihre Daten auch gemäß Art. 6 Abs. 1 a) DSGVO verarbeiten, wenn Sie uns i. S. d. Art. 6 Abs. 1 a) DSGVO Ihre Einwilligung dazu gegeben haben.

In diesem Fall haben Sie das Recht, Ihre Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen. Die Rechtmäßigkeit der Verarbeitung Ihrer Daten bis zum Widerruf bleibt hiervon unberührt.

Kategorien von Empfängern
Bei der Erledigung unserer Aufgaben unterstützen uns externe Dienstleister, mit denen wir im Rahmen von Auftragsverarbeitungsverträgen zusammenarbeiten. Die Verarbeitung Ihrer Daten erfolgt in diesen Fällen in unserem Auftrag und nur nach unseren Weisungen. Sämtliche Empfänger werden von uns sorgfältig ausgewählt und überprüft.

So hat die Stiftung mit der Erledigung bestimmter Geschäftsführungsaufgaben die Stiftungsmanagement der Sparkasse Hannover GmbH, Landschaftstr. 4/5, 30159 Hannover (kurz: „GmbH“) beauftragt. Ferner besteht ein Geschäftsbesorgungsvertrag mit der Region Hannover, Abteilung Team Kultur, die die Verwaltung und Veranstaltungsbetreuung von Schloss Landestrost übernimmt. Die von Ihnen erhobenen Daten werden an die Auftragsverarbeiter nur zu den genannten Zwecken weitergegeben und von ihr im Auftrag der Stiftung verarbeitet.

Das Webhosting, das Webdesign sowie die Webprogrammierung der Homepage der Stiftung erfolgen durch die Firma domainfactory GmbH, Oskar-Messter-Str. 33, 85737 Ismaning. Das Webdesign sowie die Webprogrammierung der Homepage der Stiftung erfolgen durch die Firma U21 Mediendesign, Lister Meile 74, 30161 Hannover. Beide Firmen werden insoweit als Auftragsverarbeiter der Stiftung tätig und nehmen die Datenverarbeitung im Rahmen der vertraglichen Leistungserbringung nach den Weisungen der Stiftung vor.

Für Versanddienstleistungen setzen wir vertraglich verbundene externe Dienstleister ein. Für diese Zwecke geben wir Ihre personenbezogenen Daten (Name und Adresse) ggf. weiter, um die Versendung zu ermöglichen. Die Versanddienstleister werden als Auftragsverarbeiter der Stiftung tätig und dürfen die Daten ausschließlich zu den von der Stiftung vorgegebenen Zwecken verwenden. Die Leistungserbringung erfolgt nach den Weisungen der Stiftung.

Darüber hinaus können wir Ihre personenbezogenen Daten an weitere Empfänger übermitteln, sofern dazu eine gesetzliche Verpflichtung besteht.

Dauer der Verarbeitung
Sofern diese Datenschutzinformation keine anderen, abweichenden Bestimmungen hinsichtlich der Speicherung von Daten enthält, werden die von uns erhobenen Daten gelöscht, wenn sie für die vorstehenden Zwecke, für die sie erhoben worden sind, nicht mehr erforderlich sind und keine gesetzlichen Aufbewahrungsfristen entgegenstehen.

Betroffenenrechte
Sie haben das Recht, unter der untenstehenden Adresse eine detaillierte Auskunft über den Umfang der von uns vorgenommenen Datenverarbeitung zu verlangen (Art. 15 DSGVO).
Ferner können Sie die erhobenen Daten bei Bedarf korrigieren (Art. 16 DSGVO) oder löschen lassen (Art. 17 DSGVO) oder deren Verarbeitung einschränken (Art. 18 DSGVO).
Auch kann eine Datenübertragung gemäß Art. 20 DSGVO) angefordert werden, sollten Sie eine Übertragung Ihrer Daten an eine dritte Stelle wünschen.

Zudem haben Sie das Recht, jederzeit der Datenverarbeitung durch uns gemäß Art. 6 Abs. 1 e) und f) DSGVO bzw. der Verarbeitung zu werblichen Zwecken zu widersprechen (Art. 21 DSGVO).
Sie haben außerdem das Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten rechtswidrig ist.

Externe Links
Unser Angebot enthält auch Links zu externen Webseiten Dritter, auf deren Inhalte wir keinen Einfluss haben. Für diese fremden Inhalte können wir keine Gewähr übernehmen. Für die Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber der Seiten verantwortlich. Dies gilt auch im Sinne der DSGVO. Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Rechtswidrige Inhalte waren zum Zeitpunkt der Verlinkung nicht erkennbar. Sollten uns Rechtsverletzungen bekannt werden, werden wir die entsprechende Verlinkung umgehend entfernen.

Kontakt
Wenn Sie mit uns in Kontakt treten möchten, richten Sie Auskunftsanfragen, Beschwerden und andere Anliegen bitte an folgende Stelle:

Stiftung Kulturregion Hannover
Geschäftsführerin: Anja Römisch
Landschaftstr. 4/5
30159 Hannover

Tel.: 0511 220610-10
E-Mail-Adresse: info(at)stiftung-kulturregion.de

Stand 18.12.2020