Die Stiftung

Die Stiftung Kulturregion Hannover unterstützt Kunst und Kultur in der Region Hannover. Sie gestaltet eine lebendige Kultur­landschaft aktiv mit. Zum Stiftungsbesitz gehört das Schloss Landestrost in Neustadt am Rübenberge.

Förderung

Ein besonderes Augenmerk legt die Stiftung bei ihrer Förderung auf zeit­gemäße Inhalte und ungewöhn­liche Formate. Sie unterstützt Vorhaben mit mutigen und nachhaltigen Konzepten aller kultureller Sparten, gerne auch im ländlichen Bereich.

Formate

Die Stiftung schafft eigene Formate. Mit den Preisen »pro visio« und» KulturKometen«, dem Kurzfilmstipendium »cast&cut« und anderen Maßnahmen spricht sie Kulturschaffenden ihre Anerkennung aus und verhilft ihnen zu neuen Perspektiven.

Das Weserrenaissance-Schloss Landestrost ist ein beliebter Anlaufpunkt in der Region Hannover. Neben der sehenswerten Gartenanlage und einer historischen Ausstellung zieht das Programm »Kultur im Schloss« viele Besucher an. Auch Heiraten ist im Schloss möglich. Als Eigentümerin ist die Stiftung Kulturregion Hannover für die Pflege und den Erhalt des Schlosses zuständig.

www.schloss-landestrost.de

News & Pressemeldungen

Hier können Sie nachlesen, was die Stiftung Kulturregion Hannover aktuell bewegt.

Alle Meldungen anzeigen

Dr. Heinrich Jagau, Vorstand der Stiftung Kulturregion Hannover, begrüßt zur "cast&cut"-Preview 2016, im Kino im Künstlerhaus, im Hintergrund ist groß das Logo von cast&cut an die Wand geworfen © Helge Krückeberg© Helge Krückeberg

Noch Bewerbungen für das Kurzfilmstipendium möglich

Bewerbungen für das Kurzfilmstipendium »cast&cut« 2018 können noch bis zum 30. September 2017 eingereicht werden. Gesucht werden regieerfahrene StipendiatInnen aus ganz Deutschland, die im Bereich des...

Weiterlesen
Ein Soldat sitzt müde am Wegesrand und spielt an einen Felsen gelehnt Flöte © Die Herberge | Ulu Braun© Ulu Braun

»Die Herberge« räumt ab

Mit seinem »cast&cut«-Kurzfilm »Die Herberge« hat Videokünstler und Filmstipendiat Ulu Braun den 1. Preis im deutschen Wettbewerb der Internationalen Kurzfilmtage Oberhausen gewonnen. Im Juni erhielt...

Weiterlesen

Aktuelles aus den Förderprojekten

Hier erfahren Sie Veranstaltungstermine und News rund um die geförderten Vorhaben der Stiftung.

Weitere Projektmeldungen

Durch das wilde Absurdistan

Mit der Theaterproduktion »Home.Run – Eine grenzverletzende Familiensaga« ist in Kürze auch die Agentur für Weltverbesserungspläne am Schauspiel Hannover zu Gast. Das Stück erzählt die Migrations-Geschichte der verzweigten El-Kurdi-Familie. Hartmut El Kurdi begibt sich in einem selbstironischen Theater-Monolog, der gleichzeitig Lecture-Performance und skurriler Dia-Abend ist, in die tiefen Schluchten Absurdistans. Ab 28. Oktober in der Cumberlandschen Galerie.http://www.ulrikewillberg.de/home-run.html

http://www.ulrikewillberg.de/home-ru...

   Förderprojekte, Agentur für Weltverbesserungspläne

Landerer&Company warten auf ...

Inspiriert von Samuel Becketts »Warten auf Godot«, erforschen der Choreograf Felix Landerer und seine Company in seiner neuen Tanzproduktion »Lucky« unser Sein in der Zeit: die Anstrengung, ihr Vergehen zu ertragen, das Warten, das in unserer Gesellschaft als unproduktiver, unerträglicher Zustand empfunden wird und dem wir manisch zu entkommen suchen. Erstmals ist Landerer&Company im Schauspiel Hannover zu sehen. Ab 28. September.http://www.felixlanderer.de/lucky.html

www.felixlanderer.de/lucky.html

   Förderprojekte