Die Stiftung

Die Stiftung Kulturregion Hannover unterstützt Kunst und Kultur in der Region Hannover. Sie gestaltet eine lebendige Kultur­landschaft aktiv mit. Zum Stiftungsbesitz gehört das Schloss Landestrost in Neustadt am Rübenberge.

Förderung

Ein besonderes Augenmerk legt die Stiftung bei ihrer Förderung auf zeit­gemäße Inhalte und ungewöhn­liche Formate. Sie unterstützt Vorhaben mit mutigen und nachhaltigen Konzepten aller kultureller Sparten, gerne auch im ländlichen Bereich.

Formate

Die Stiftung schafft eigene Formate. Mit den Preisen »pro visio« und» KulturKometen«, dem Kurzfilmstipendium »cast&cut« und anderen Maßnahmen spricht sie Kulturschaffenden ihre Anerkennung aus und verhilft ihnen zu neuen Perspektiven.

Das Weserrenaissance-Schloss Landestrost ist ein beliebter Anlaufpunkt in der Region Hannover. Neben der sehenswerten Gartenanlage und einer historischen Ausstellung zieht das Programm »Kultur im Schloss« viele Besucher an. Auch Heiraten ist im Schloss möglich. Als Eigentümerin ist die Stiftung Kulturregion Hannover für die Pflege und den Erhalt des Schlosses zuständig.

www.schloss-landestrost.de

News & Pressemeldungen

Hier können Sie nachlesen, was die Stiftung Kulturregion Hannover aktuell bewegt.

Alle Meldungen anzeigen

Mehrere Tänzer formieren sich um einen schrägen Tisch | Offene Probe zu "Revolte!" © Marc Seestaedt© Marc Seestaedt

Die Tanzcompany von Felix Landerer erhält den Kulturpreis »pro visio«

Mit ihrem Kulturpreis »pro visio« hat die Stiftung Kulturregion Hannover die offenen Proben zum Tanztheaterstück »Revolte!« von Landerer&Company ausgezeichnet. Der Kulturpreis »pro visio«, der mit...

Weiterlesen
Dr. Heinrich Jagau, Vorstand der Stiftung Kulturregion Hannover, begrüßt zur "cast&cut"-Preview 2016, im Kino im Künstlerhaus, im Hintergrund ist groß das Logo von cast&cut an die Wand geworfen © Helge Krückeberg© Helge Krückeberg

Ausschreibung für das Kurzfilmstipendium startet wieder

Bewerbungen für »cast&cut« 2018 sind ab sofort möglich. Gesucht werden regieerfahrene StipendiatInnen aus ganz Deutschland, die im Bereich des Kurzfilms ihre filmischen Erfahrungen erweitern oder...

Weiterlesen

Aktuelles aus den Förderprojekten

Hier erfahren Sie Veranstaltungstermine und News rund um die geförderten Vorhaben der Stiftung.

Weitere Projektmeldungen

Große-weite-Welt-Musik

Das beliebte MASALA Weltbeat Festival findet vom 12. bis 21. Mai 2017 statt. Von der Stiftung geförderte Konzerte in der Region Hannover, die man nicht verpassen darf:
Doppelkonzert mit der Gruppe Adesa (Ghana) und Papa Julius & Zion Nexus (Reggae, Dancehall & Afrobeats) am 14. Mai 2017, 17 Uhr und 18 Uhr auf dem Gut Adolphshof, Hämelerwald. Hofbesichtigung um 16 Uhr || Balkanklänge aus Rumänien mit Oana Catalina Chitu am 15. Mai 2017 um 20 Uhr in der St. Martinskirche Bennigsen || Erlesener Jazz und Bossa Nova mit der Formation Bossarenova (Brasilien/Deutschland) am 16. Mai 2017 um 20 Uhr im Schloss Landestrost, Neustadt || Creole-Blues mit Delgres (Frankreich und Gouadeloupe) am 17. Mai 2017 um 20 Uhr in der Kornbrennerei Warnecke, Bredenbeck
Und dazu noch viele andere tolle Konzerte und Aktionen für die ganze Familie!

www.masala-festival.de

   Förderprojekte

Was macht eigentlich Paulina Simkin?

Die talentierte Pianistin Paulina Simkin aus Hannover absolvierte mithilfe einer Talentförderung der Stiftung Kulturregion Hannover 2009/10 an der Juilliard School in New York ihren Master of Music. Sie schloss ein Studium am Lee Strasberg Theatre & Film Institute in New York an und lebt nach dessen Abschluss nun weiterhin in New York, wo sie als Pianistin und Schauspielerin aktiv ist. Als Young Steinway Artist tritt sie bei zahlreichen Events gemeinsam mit anderen Künstlern wie dem Star-Pianisten Lang Lang auf. In dem Film »By Candlelight« stellte Paulina Simkin eine Pianistin dar. Sie vertonte zwei Filme mit eigens eingespielter Klaviermusik - »Perfection«, mit der Schauspielerin Irma Sandrey, und »Song of Sway Lake« von dem Oscar-prämierten Regisseur Ari Gold. 2016 engagierte das Staatsballett Berlin Paulina Simkin für eine Online-Kampagne. Als Expertin stellt sie nun jedes Jahr die neuen Produktionen des Balletts in einer Video-Reihe vor.

www.paulinasimkin.com

   Stiftung Kulturregion